Die Burgermeinde Sumiswald

Der Besitz der Burgergemeinde befindet sich im zentralen Gebiet des bernischen Emmentals in der Gemeinde Sumiswald. Die Burgergemeinde Sumiswald besteht aus 67 alten Burgergeschlechtern. Die einzelnen Familienwappen können in der Burgerstube des Gasthofes Bären in Sumiswald besichtigt werden. Es leben schätzungsweise 32'000 Sumiswald - BurgerInnen weltweit. Von den 5'100 Einwohnern der Gemeinde Sumiswald sind 1'100 Sumiswald - BurgerInnen, was etwa 20% der Bevölkerung entspricht. Die Burgergemeinde verfügt über 354 ha Wald, 24 ha Land und Weide und 1ha unkultivierbares Land

Neben den beiden Gastwirtschaften Riedbad und Kuttelbad besitzt die Burgergemeinde noch weitere Gebäude. Dazu gehört auch die Waldhütte im Wyttenbach.

Die Haupteinnahmequelle der Burgergemeinde ist die Holzerei mit einem jährlichen Hiebsatz von ca. 2'300m3. Seit Dezember 2003 ist das Holz der Burgergemeinde zertifiziert. Für die Bewirtschaftung des Waldes führt die Burgergemeinde einen eigenen Forstbetrieb mit dem Revierförster als Berater, so wie den Forstwarten. Von besonderer Bedeutung für den Burgerwald ist das seit Generationen praktizierte Plenterprinzip. Diese Art der Waldbewirtschaftung hat der Burgergemeinde im Jahr 2007 den Binding Waldpreis eingebracht.